Die Methode des Wertstromdesign ermöglicht den heutigen Stand einer Produktion und deren Prozesse zu erfassen. Darauf aufbauend wird eine flussorientierte Produktion konzipiert und anschließend realisiert. In einem ersten Schritt der Wertstromanalyse wird der IST-Zustand des aktuellen Produktionsablaufs als Wertstrom anschaulich dargestellt. Die Rüstzeitoptimierung und Rüstzeitverkürzung stellt dabei eine wesentliche Vorraussetzung dar.

Aufbauend auf der Wertstromanalyse wird anschließend der verbesserte Soll-Zustand des Wertstroms, das Wertstromdesign entwickelt. Das Wertstromdesign verdeutlicht, wie die Fertigung zukünftig funktionieren soll.

Die Teilnehmer lernen in den Workshops von Rüst-Lean-Management die Methodik der Wertstromanalyse (Materialfluss und Informationsfluss) und Wertstromoptimierung sowie auf Prozess-Ebene die Fertigung in einen kontinuierlichen Fluss zu bringen.

Ziel ist es:

  • die Durchlaufzeit signifikant zu reduzieren
  • einen Verschwendungsfreien, kontinuierlichen Fluss zu erzielen
  • Linien nach ergonomischen und materialflussgerechten Ansätzen zu gestalten
  • Engpässe sichtbar zu machen

Dadurch erhöht man die Flexibilität, Produktivität und den Ertrag.

Ich erstelle Ihnen Ihnen eine Wertstromanalyse. Anschließend kennen Sie den IST-Zustand und können weitere Maßnahmen planen, zur Optimierung Ihrer Wertströme. Lernen Sie mich kennen in einem unverbindlichen Beratungsgespräch.

Kontaktformular Allgemein

Daten

Rüst-Lean-Management | De-Gasperi-Str. 6 | 36039 Fulda | Tel.: +49 160 99 10 44 17 | E-Mail: info(at)ruest-management.de | Sitemap