SMED - TPM® - Kaizen® Workshops & Seminare

Mehr Wissen. Mehr Kompetenz. Mehr Erfolg. Mit unseren Workshops & Seminaren zur Rüstzeitoptimierung.

Ob als Fach- oder Führungskraft, Gruppenleiter oder verantwortlicher Mitarbeiter in Produktion, Fertigungssteuerung oder AV -
in unseren Workshops und Seminaren zur Rüstzeitoptimierung bekommen Sie den nötigen Input und neue Impulse, wie Sie Ihre Fertigungsprozesse wesentlich effizienter steuern können. Oder lassen Sie sich selbst zum SMED-Coach qualifizieren!

Buchen Sie jetzt Ihren persönlichen SMED-Workshop!

 

Aktuelle Workshops & Seminare +++ jetzt anmelden & Teilnahme sichern!

15
Okt
15. - 16. Okt 2018
SMED-Coach-Qualifizierung
Lean-Kaizen®-TPM®-Grundlagen-Seminar
Details und Anmeldung
09
Nov
Fr. 09. Nov 2018 |
08:00 - 17:00 Uhr
Allgemeine SMED-Workshops & Seminare
SMED-Intensiv-Seminar
Details und Anmeldung
21
Nov
21. - 23. Nov 2018
SMED-Coach-Qualifizierung
Coach-Seminar/-Workshop
Details und Anmeldung
28
Nov
Mi. 28. Nov 2018 |
08:00 - 17:00 Uhr
Lean-Management-Workshops & Seminare
5S Live-Workshop
Details und Anmeldung
29
Nov
29. - 30. Nov 2018
Allgemeine SMED-Workshops & Seminare
SMED-Live-Workshop (extern)
Details und Anmeldung
20
Jan
So. 20. Jan 2019 |
08:00 - 17:00 Uhr
TPM® -Coach-Qualifizierung
GIH-Seminar (geplante Instandhaltung)
Details und Anmeldung
04
Feb
04. - 06. Feb 2019
TPM® -Coach-Qualifizierung
SIH (selbst. Instandhaltung) Stufe 1-3 Live-Workshop
Details und Anmeldung

Nicht das passende gefunden?

Hier finden Sie nochmal alle Workshops & Seminare in der Übersicht:

Typische Fragen [FAQ]

Welche Workshops bieten Sie an?

Hier eine Übersicht der aktuellen Workshops:

5S Methode (inhouse)
- Verbesserung vonArbeitsplatz und Arbeitsumfeld
- gemeinsame Erarbeitung von Standards

5S Methode Live-Workshop (in einem Gastunternehmen)
- Sie sind als Teilnehmer aktiv am Workshop beteiligt
- Verbesserung von Arbeitsplatz und Arbeitsumfeld
- gemeinsame Erarbeitung von Standards

SMED Rüstzeitoptimierung (inhouse)
an einer ausgewählten Maschine/Anlage
- Analyse & Verbesserung des Rüstablaufs
- Festlegung des verbesserten Rüstablaufs als Standard

SMED Rüstzeitoptimierung Live Workshop (in einem Gastunternehmen)
- Sie sind als Teilnehmer aktiv am Workshop beteiligt
- Analyse & Verbesserung des Rüstablaufs
- Festlegung des verbesserten Rüstablaufs als Standard

Lean-/Kaizen®-/TPM®-Seminar
- Methoden & Werkzeuge zur Analyse & Verbesserung von Prozessen
- Verschwendungs-Bewusstsein erlangen – Übung in einem Gastunternehmen

Coach-Seminar/-Workshop
- Eigenständige Planung, Durchführung und Nachbereitung von Trainings & Workshops
- Moderation, Präsentation, Feedback geben
- Umgang mit Widerständen

Kobetsu Kaizen (inhouse)
- zielgerichtete, systematische Verbesserung
- Projektcharakter, Strukturierte Problemlösung, Operieren mit Zahlen, Daten, Fakten
- Einsatz verschiedener Analysemethoden
- standardisierter mehrstufiger Ansatz

Autonome Instandhaltung (inhouse)
an einer ausgewählten Pilot-Maschine, -Anlage
- 5 Stufen-Konzept
- Verbesserung und Optimierung von Maschinen und Anlagen
- Qualifizierung des Bedienpersonals
- Schaffung von Standards: Reinigungspläne, Inspektionspläne, Schmierpläne, Standards für Reinigungsmittel usw.

SIM (Short Intervall Management), Shopfloor Management (inhouse)
- Führen am Ort der Wertschöpfung anhand von Kennzahlen
- SQCDME (Safety, Quality, Cost, Delivery, Motivation, Environment)

Wie laufen die Workshops ab?

Eine Beratung zum Thema Rüstzeitoptimierung erfolgt in der Regel durch die Kombination aus Beratungsgesprächen und einem SMED-Workshop.

Denn: In mehr als 80 % der Fälle geht es darum, einen schnellen Erfolg in der Umrüstung von Anlagen zu erzielen. Die dazu erforderlichen Maßnahmen und Methoden werden am einfachsten und am sichersten in einem SMED-Workshop vermittelt. Somit folgt einem ersten (persönlichen) Beratungsgespräch in der Regel umgehend ein SMED-Workshop.

Die regelmäßigen Abstimmungsgespräche zwischen dem Kunden und mir finden in der Regel telefonisch statt. Das erleichtert einen zügigen Projektablauf und hat sich als äußerst zielführend erwiesen. So kann z.B. auch die Checkliste zur Vorbereitung des SMED Workshops telefonisch besprochen werden. Auf Wunsch und bei Bedarf ist selbstverständlich auch immer eine persönliche Abstimmung vor Ort möglich.

Für eine aktive Zusammenarbeit muss in einem persönlichen Gespräch festgelegt werden, welches Ziel angestrebt wird.
Gemeinsam klären wir u.a. folgende Fragen:

• Wie sieht die Ausgangssituation aus?

• Woher kommt der Druck, aktiv zu werden?

• Werden die Losgrößen immer kleiner?

• Verlangt der Kunde, dass Sie aktiv werden?

 

Für einen ersten gezielten Rüstworkshop müssen anschließend folgende Schritte eingeplant werden:

• Auswahl der Anlage, die umgerüstet werden soll

• Festlegung der Variante, von welchem Produkt auf welches Produkt umgerüstet und umgestellt wird

• Besprechung der Teamzusammensetzung

• Klärung der organisatorischen Voraussetzungen

Zudem ist die Einbindung des Betriebsrates von Bedeutung. Denn: Für die Umstrukturierung des Rüstablaufs sind Zeitaufnahmen unerlässlich. Es geht dabei allerdings nur um Prozesszeiten und -beobachtungen.

Wer kann daran teilnehmen?

Bei einem SMED-Workshop zur Rüstzeitoptimierung sind immer die Vorgesetzten dabei, da sie für den Bereich die Verantwortung tragen. Daneben sind natürlich die Mitarbeiter, die die Umrüstung vornehmen, die wichtigsten Teilnehmer. Wird in verschiedenen Schichten gerüstet, empfehle ich aus jeder Schicht mindestens einen Einrichter einzuladen. Das dient dem „Know-how-Transfer“ und der gemeinsamen Erarbeitung neuer standardisierter Rüstabläufe.

Die Workshop-Teilnehmer, insbesondere die Einrichter, sollten für den gesamten Workshop freigestellt sein.

Es macht außerdem Sinn, folgende Mitarbeiter zum Rüstworkshop einzuladen:
- Mitarbeiter der Arbeitsvorbereitung
- Mitarbeiter der Qualitätssicherung
- Schlosser

Außerdem auf Abruf:
- Elektriker
- Betriebsmittelkonstrukteure
- Arbeitssicherheit

Ebenso sollte der Betriebsrat informiert und/oder eingeladen werden, ggf. Mitarbeiter aus vor- und nachgelagerten Prozessen, die im Ausrollprozess als nächstes gefordert sind. Gibt es bereits KVP-Teams, sollten Mitarbeiter der Teams vertreten sein.

Das richtige Team, in Anzahl und Zusammensetzung festzulegen, erfolgt immer in Abstimmung zwischen dem Kunden und Berater. Die richtige Teamzusammensetzung ist ein Schlüssel zum Erfolg für den Workshop und die Fortführung eines kontinuierlichen Rüstzeitoptimierungs-Prozesses.

Wo finden die SMED-Workshops statt?

SMED-Rüstworkshops finden bei Ihnen vor Ort im Unternehmen statt - direkt an der Anlage bzw. Maschine. Schließlich soll das hier erlernte Wissen zur Rüstzeitoptimierung schnellstmöglich im Unternehmen umgesetzt und etabliert werden.

Ein zusätzlicher Trainingsraum in ausreichender Größe und mit dem entsprechenden Equipment, möglichst in der Nähe der Produktion, ist für die Dauer des SMED-Workshops erforderlich. Hier findet der theoretische Teil, die Visualisierung, Analyse und Erarbeitung der Verbesserungen (Produktion und Trainingsraum) statt.

Die Präsentation der Rüstworkshop-Ergebnisse und Maßnahmenplan finden, wenn möglich an der Maschine oder im Trainingsraum statt.

Ist die Teilnehmerzahl begrenzt?

Das richtige Team, in Anzahl und Zusammensetzung festzulegen, erfolgt immer in Abstimmung zwischen dem Kunden und Berater. Die richtige Teamzusammensetzung ist ein Schlüssel zum Erfolg für den Workshop und die Fortführung eines kontinuierlichen Rüstzeitoptimierungs-Prozesses.

Bei einem SMED-Workshop zur Rüstzeitoptimierung sind immer die Vorgesetzten dabei, da sie für den Bereich die Verantwortung tragen. Daneben sind natürlich die Mitarbeiter, die die Umrüstung vornehmen, die wichtigsten Teilnehmer. Wird in verschiedenen Schichten gerüstet, empfehle ich aus jeder Schicht mindestens einen Einrichter einzuladen. Das dient dem „Know-how-Transfer“ und der gemeinsamen Erarbeitung neuer standardisierter Rüstabläufe.

Die Workshop-Teilnehmer, insbesondere die Einrichter, sollten für den gesamten Workshop freigestellt sein.

Es macht außerdem Sinn, folgende Mitarbeiter zum Rüstworkshop einzuladen:
- Mitarbeiter der Arbeitsvorbereitung
- Mitarbeiter der Qualitätssicherung
- Schlosser

Außerdem auf Abruf:
- Elektriker
- Betriebsmittelkonstrukteure
- Arbeitssicherheit

Ebenso sollte der Betriebsrat informiert und/oder eingeladen werden, ggf. Mitarbeiter aus vor- und nachgelagerten Prozessen, die im Ausrollprozess als nächstes gefordert sind. Gibt es bereits KVP-Teams, sollten Mitarbeiter der Teams vertreten sein.

Was kostet ein SMED-Workshop?

Die Investition in einen 2 Tage SMED Workshop

(in 80% der Fälle) beträgt 2 Tagessätze zzgl. gesetzliche Mwst.,

plus Spesen und Fahrtkosten, die Hotelkosten werden von Ihrem Unternehmen übernommen.

Was ist das besondere an Ihren SMED-Workshops?
  • Das Management bescheinigt mir immer, dass ich eine gutes und offenes Arbeitsklima zu den Workshop Teilnehmern aufbaue.
  • Ich führe die Teilnehmer immer zum Erfolg. Sie präsentieren selbst dem Management ihre erarbeiteten Ergebnisse. Das macht beide Seiten stolz und fördert die Motivation.
  • Die Art wie ich die Phasen des SMED-Workshops dokumentieren und visualisieren lasse, ist leicht verständlich und sehr gut nachvollziehbar.
  • Die Teilnehmer kennen nach dem Workshop die Schritte, die für einen erfolgreichen SMED-Workshop erforderlich sind.
  • Die SMED-Coach-Qualifizierung unterstützt und fördert diesen Prozess. Sie entwickeln so Ihre eigenen internen Experten.
  • Diese können wiederum durch ein gezieltes Train-the-Trainer-Konzept weitere Experten und Prozess-Multiplikatoren ausbilden.